Jetzt Ihre staatliche Förderung in Höhe von 900€* sichern.

KfW Förderprogramm 440 
für privaten Wohnraum

*weitere Informationen unter www.kfw.de

4 Schritte für Ihre Förderung

1

Registrieren bei
der KfW

Registrieren Sie sich unverbindlich im KfW-Förderportal und warten Sie die Bestätigung ab.

2

Förderantrag
stellen

Melden Sie sich nun im KfW-Förderportal an und stellen den Antrag 440. Warten Sie die Förderzusage ab.

3

Ladestation bestellen

Jetzt können Sie Ihre Wallbox oder Ladesäule bei uns bestellen. Ggf. auch die Installation bei uns anfragen.

4

Zuschuss
beantragen

Laden Sie nun alle erforderlichen Unterlagen im KFW-Portal hoch u. freuen Sie sich über 900 €.

Fragen und Antworten

Grundsätzlich werden private Ladestationen gefördert. Der staatliche Zuschuss gilt dabei nicht nur für die Ladestation, sondern auch für Installationsarbeiten und Standortanaylse. Der Anschluss und die Inbetriebnahme werden dabei berücksichtigt. Die KfW Förderung kann in Anspruch genommen werden, wenn die Gesamtkosten der Ladestation und Inbetriebnahme über 900 € betragen.

- Pro Ladepunkt gibt es einen pauschalen Zuschuss von 900 €
- Der Antrag muss vor Kauf der Ladestation gestellt werden
- Die Förderung gilt für Eigentümer, Mieter, Wohnungseigentümergemeinschaften und Vermieter (Privatpersonen, Unternehmen, Wohnungsgenossenschaften)
- Sie müssen von Ihrem Energieversorger 100% Ökostrom beziehen. Dieses kann auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, dazu bedarf es aber einer Auftragsbestätigung Ihre Energieversorgers, mit dem Datum, ab wann Sie auf Ökostrom umstellen.

Dazu hat die KfW ein entsprechendes Merkblatt bereit gestellt (PDF). Weitere Informationen finden Sie bei der KfW unter www.kfw.de/440

Die Ladestation muss ausschließlich zum Aufladen von eigenen bzw. selbstgenutzten Elektrofahrzeugen dienen. Die KfW Förderung gilt nur für Ladestationen an Wohngebäuden, die auch als fester Wohnsitz dienen. Dagegen sind private Ferienwohnungen, Wochenendhäuser oder Ähnliches von der Förderung ausgeschlossen.​ "Privat zugänglich" heißt, dass die Lade­station auf einem privaten Grund­stück installiert werden muss, die Wallbox soll nur für einen bekannten Personenkreis nutzbar sein, wie z.B. für Familienmitglieder. Auch Stellplätze in Tiefgaragen von Wohngebäuden kommen in Frage.​ Eine öffentlich zugängliche Ladestation wird im Rahmen des KfW Förderprogramms 440 nicht bezuschusst.

Nein. Sie müssen zuerst den Förderantrag stellen und die Förderzusage der KfW abwarten.

Es gibt keine Limitierung über die Anzahl der geförderten Ladepunkte pro Antrag. Sie erhalten pro Ladepunkt einen pauschalen Zuschuss von 900 Euro. Wichtig: Sie müssen die Anzahl der Ladepunkte bereits bei der Antragsstellung korrekt angeben.

Die Förderbedingungen geben vor, dass die Ladestation mit exakt 11 kW installiert werden muss, um die Förderung zu erhalten (3 Phasen á 16 A). Ob der Kunde in der Praxis diese Leistung ausschöpfen kann oder nicht, weil beispielsweise das E-Fahrzeug eine geringere Ladeleistung hat, spielt dabei keine Rolle. Unsere Ladestationen liefern nur soviel Strom, wie das Fahrzeug ziehen kann.

Unsere förderfähigen
Wallboxen und Ladestationen

Wallbox Basic

e-Wallbox Basic Dose

Die e-Wallbox Basic der PLUG´n CHARGE ist anmutig, fest und erkennbar. Die technischen Komponenten sind in den Innen-Gehäusen integriert. Sie sind mit einer Ladebuchse IEC-Typ-2 gemäß VDE-AR-E 2623-2-2 inkl. Deckel ausgerüstet. Die automatische Erkennung des Ladekabels und die Steuerung des Ladestroms gemäß IEC 61851 bzw. VDE-AR-E 2623-2-2 wird durch den Ladecontroller gewährleistet. Wir bieten zusätzlich zur automatischen Verriegelung der Ladebuchse beim Ladevorgang eine Netzausfall-Steckerfreigabe. Gehäuse aus Spezialbeton in der Farbe grau. Individuelles Branding auf Anfrage möglich.

Wallbox Basic Kabel

e-Wallbox Basic Kabel

Natürlich gibt es die e-Wallbox auch mit einem Stecker anstelle der Ladebuchse. Gehäuse aus Spezialbeton in der Farbe grau. Individuelles Branding auf Anfrage möglich.

Wallbox Basic Plus

e-Wallbox Basic+ Dose

Die e-Wallbox Basic der PLUG´n CHARGE ist anmutig, fest und erkennbar. Die technischen Komponenten sind in den Innen-Gehäusen integriert. Sie sind mit einer Ladebuchse IEC-Typ-2 gemäß VDE-AR-E 2623-2-2 inkl. Deckel ausgerüstet. Die automatische Erkennung des Ladekabels und die Steuerung des Ladestroms gemäß IEC 61851 bzw. VDE-AR-E 2623-2-2 wird durch den Ladecontroller gewährleistet. Wir bieten zusätzlich zur automatischen Verriegelung der Ladebuchse beim Ladevorgang eine Netzausfall-Steckerfreigabe. Gehäuse aus Spezialbeton in der Farbe grau. Individuelles Branding auf Anfrage möglich. Mit RFID-Zugangskontrolle!

Ladesäule Basic

e-Ladestation Basic

Kleines Budget? Dass Gutes nicht unbedingt teuer sein muss, beweisen die Produkte der Kategorie Basic, die trotz ihrer ausgezeichneten Beschaffenheit erschwinglich bleiben. Die e-Ladestation Basic kann jederzeit zur Premium erweitert werden.
Damit sind die Voraussetzungen für ein diskriminierungsfreies und barrierefreies Laden gemäß europäischer Norm Mode 3 und mit einer im Mode 3 automatischen Verriegelung während des Ladevorgangs gewährleistet. Individuelles Branding auf Anfrage mögliche. Gehäusefarbe grau.

Ladesäule Basic Plus

e-Ladestation Basic+

Ladevorgänge unter Kontrolle. Mit unserer e-Ladestation Basic+ und der RFID-Freischaltung, haben Sie Ladevorgänge unter Kontrolle. Individuelles Branding auf Anfrage mögliche. Gehäusefarbe grau.

e-Polly Basic Plus

e-Polly Basic+

Unsere kleine und smarte Ladestation mit RFID-Zugang. Individuelles Branding auf Anfrage mögliche. Gehäusefarbe grau.

Haben Sie noch Fragen?

Bitte füllen Sie das nachstehende Formular vollständig aus.

Bürozeiten Vertrieb